Chronik der Donauwörther Mond-Spritzer

 

Jahr

Chronik

Details / Links

   

Die Vorstandschaft der Donauwörther Mondspritzer bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieser Chronik beigetragen haben. 

aktualisiert 28.11.2016

 

1972

Die Donauwörther Mond-Spritzer entstanden aus einer  Fußballmannschaft der Stadtverwaltung Donauwörth, bestehend aus Mitarbeitern der Stadt Donauwörth, Mitgliedern des Stadtrates und weiteren „stadtprominenten“ Persönlichkeiten.

Legende der Mond-Spritzer

 

 

Der Name „Donauwörther Mond-Spritzer“ entstand cirka im Jahre 1972, beruht auf einer wahren Begebenheit aus dem 19. Jahrhundert und ist in der Donauwörther Stadtchronik verbrieft.

Seit 1972 bis heute sind die „Donauwörther Mondspritzer“ eine sogenannte "Prominenten - Fußballmannschaft", die für soziale und caritative Zwecke ihre Fußballstiefel schnürt.

Die Donauwörther Mond-Spritzer werden am 30.9.1972 erstmals offiziell erwähnt.

Mitgliederbrief 1972

 

 

Der Donauwörther Stadtrat und Sportreferent Dietmar Lammel war ab 1972 der Mannschaftskapitän der Mondspritzer.

Mannschaftsfoto 1976

 

1976

Dietmar Lammel war die treibende Kraft den Namen "Mond-Spritzer" zu etablieren, geeignete Mitspieler für die Promi-Mannschaft und den Zweck der Fußballspiele zu interessieren , wenn nicht sogar zu begeistern. Es wurden erstmals geringe Mitgliedsbeiträge eingeführt.

Mitgliederbrief 1976

 

1978

In den Jahren 1972 bis 1978 fanden viele Benefizspiele statt. In 1978 spielten die Mondspritzer zum Beispiel gegen die Volksbank, der Erlös kam den städtischen Kindergärten zugute.

In 1978 erhielten die Mond-Spritzer durch eine großzügige Spende von Oberbürgermeister Alfred Böswald und die Sparkasse Donauwörth ihr erstes eigenes Trikot mit ihrem eigenen Logo.

Brief zur Organisation eines Wohltätigkeitsspieles

1979

Da für die Mannschaft seit 1972 einige aktive Soldaten gewonnen werden konnten, fand das Training auf dem Sportplatz bzw. in der Turnhalle der Kaserne auf dem Schellenberg statt. 
Der gesellschaftliche und gesellige Teil nach dem Training, der nicht zu kurz kommen sollte, fand ab Baufertigstellung 1979 in der UHG "Sternschanze" statt. 

Antrag an UHG

   1980

Im Jahr 1980 bekamen die Mondspritzer im Rahmen eines Benefizspieles gegen Albersdorf einen zweiten Satz Trikots von Erdgas Schwaben spendiert.

Eigene Trikots

   

Da vor einem Promispiel normalerweise ein Gastgeschenk ausgetauscht wird, wurde bei der Stadt Donauwörth und dem Landkreis Donau-Ries die Erlaubnis der Verwendung der Stadt- und Landkreiswappen eingeholt und ein Erinnerungsteller aus Porzellan beschafft. Dieser wird bis heute bei besonderen Anlässen an die gegnerische Mannschaft überreicht.

Schreiben Stadt wegen Wappen

 

Schreiben Landratsamt wegen Wappen

   

Erdgas Schwaben spendete ein weiteres Sommertrikot in dem sich die Mannschaft am 24.6.1981 stolz präsentierte.

Mannschaftsfoto

   

Am 28. September 1980 fand ein kurioses Kräftemessen einiger Mannschaftsmitglieder statt. Es musste ohne einmal abzusetzen mit dem Fahrrad der Kalvarienberg bis zum Freibad hochgefahren werden. Der Verlierer der Wette Kapfer gegen Straulino musste 50 Liter Bier ausgeben.

Einladung an die Mannschaft

1981

Spiel gegen eine Stadtratsauswahl von Rain/Lech

Spiel gegen Rainer Stadtrat

 

1982

Spiel gegen die "Supersenioren" aus Riedlingen

Spielbericht aus der DZ

 

 1983

Spendenübergabe durch Dietmar Lammel und Georg Radlinger an die "Kartei der Not" von einem Spiel am 9.7.1982.

Spendenübergabe an Kartei der Not

 

1986

Die eingespielten Spendengelder erhielten 1986 die verschiedensten Einrichtungen im Landkreis.

Spendenübergabe an Tierheim

 

1988

Schreiben der Stadt Donauwörth anlässlich der Teilnahme der Mond-Spritzer an der Einweihung des neuen Stauferpark Stadions vom 19.5.1988

Schreiben Stadt Donauwörth

   

Spiel der Mond-Spritzer gegen eine Auswahl von Zugbegleitern in Graz / Österreich

Artikel aus der Donauwörther Zeitung

 

 

Die Spiele gegen die Datschiburger Kickers mit Nationalspieler Helmut Haller lockten hunderte von Zuschauern an und brachten hohe Spendeneinnahmen.

Artikel der DZ zu städtischen Empfang der Datschiburger Kickers

 

 

Spielbericht zum Spiel Mondspritzer gegen die Datschiburger Kicker.

Artikel der DZ zum Spiel gegen die Datschiburger Kickers

 

1990

Donauwörther Mondspritzer unterstützen am 20.11.1990 die neu ins Leben gerufene Stiftung "Donauwörther Bürger in Not"

Artikel aus der Donauwörther Zeitung

 

1991

Spiel gegen die Landkreiskicker aus Augsburg

Spielbericht aus der DZ

 

1992

Die Neuwahlen der Donauwörther Mondspritzer ergaben folgende Zusammensetzung der Vorstandschaft:

1. Vorsitzender             Dietmar Lammel

2.Vorsitzende               Georg Radlinger, Felix Späth

Kassier/Schriftführer      Wolfgang Kilian

Sportlicher Leiter           Anton Mack

DZ-Artikel zu den Neuwahlen

 

Artikel zu den Neuwahlen

 1993

Spendenübergabe am 12. Mai 1993 an den BRK Kreisverband

Artikel aus der DZ

 

 

Benefizspiel gegen die Firma SIBO - Bau

Artikel aus der DZ

 

 

Verschiedene Sponsoren spendieren im Mai 1993 neue Trikots anlässlich eines Benefizspieles

Artikel aus der DZ

 

 

Nach einem Benefizspiel in Bäumenheim verstirbt Wolfgang Kilian durch Herzinfarkt. Dessen Aufgaben als Kassier und Schriftführer übernimmt Bruno Kleebaur.

 

 

1994

Liste der aktiven Spieler in 1994

Spielerliste

 

1995

Dietmar Lammel und Georg Radlinger erhalten für ihr soziales Engagement den Ehrenbrief der Stadt Donauwörth

Foto

   

Benefizspiel gegen Südzucker in Rain/Lech

Artikel aus der DZ

   

Landrat Braun spielt beim Benefizspiel in Rain bei den Mondspritzern mit.

Foto

   

Geplante Aktionen der Mondspritzer in 1995

Einladung an die Mannschaft

 

 

In 23 Jahres erspielten die Donauwörther Mondspritzer Spenden in Höhe von 112.500.- DM

Artikel aus der DZ

 

1996

Anlässlich der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 4. November 1996 gibt der erste Vorsitzende Dietmar Lammel aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt bekannt. 
Es wurde ernsthaft über das weitere Fortbestehen der Donauwörther Mondspritzer diskutiert. Da alle anwesenden Mitglieder eindeutig für ein Fortbestehen der Donauwörther Mondspritzer stimmten, wurde eine Neuwahl durchgeführt. Die Neuwahlen ergaben folgende Vorstandschaft:

1. Vorsitzender             Georg Radlinger

2.Vorsitzender              Felix Späth

Kassier/Schriftführer      Bruno Kleebaur

Sportlicher Leiter           Anton Mack

Weiterhin wurde Dietmar Lammel zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

 

Artikel DZ zu Georg Radlinger wird Vorsitzender der Mondspritzer

 

1997

Anlässlich der Jahresabschlussfeier am 13. Januar 1997 im Cafe Engl erfolgt die Ehrung von Dietmar Lammel zum Ehrenvorsitzenden.

Helmuth Groß wird Mitglied bei den Mond-Spritzern.

Bericht DZ zum Jahresempfang im Januar 1997

Bilder vom Jahresempfang

 

 

Ein sportlicher Höhepunkt des Jahres 1997 war ein Spiel gegen die Datschiburger Kicker

Spielbericht aus der DZ

 

 

Im Jahre 1997 wurden die Mond-Spritzer mit dem Namen „Donauwörther Mondspritzer e.V.“ in das Vereinsregister des Amtsgerichts Nördlingen unter der Registernummer VR 978 eingetragen.
Vereinszweck ist es, hilfsbedürtige Menschen unmittelbar, caritative und soziale Einrichtungen oder Stiftungen, die soziale Zwecke verfolgen, finanziell zu unterstützen.

 

   

Die Mond-Spritzer feiern ihr 25 jähriges Jubiläum mit einem Benefiz- Fußballspiel gegen die Auswahl des Stadtrates München und vielen weiteren Aktivitäten. Ein besonderer Höhepunkt war ein Open-air festival im Stauferpark Stadion.

Berichte DZ und Bilder zum 25 jährigen Jubiläum im Juli 1997

   

Bericht von der Jahreshauptversammlung 1997

Bericht von der Jahreshauptversammlung 1997

1998

Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 15.06.1998 wurden die Neumitglieder von 1997 Stefan Rößle, Dr. Willi Bernerd und Werner Freißler begrüßt. Weiterhin wurde die Durchführung eines Hallenturniers diskutiert.

Bericht DZ über die Jahreshauptversammlung 1998

   

Benefizspiel gegen die Sternstundenmannschaft des Bayerischen Rundfunks.

Bericht der DZ zum Benefizspiel gegen die Sternstundenmannschaft

 

1999

Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 07.06.1999 wurden die aktiven Mondspritzer-Spieler Stefan Rößle und Werner Freißler für je 4 Saisontreffer als Torjäger des Spieljahres 1998 ausgezeichnet.

Bericht DZ über die Jahreshauptversammlung 1999

 

 

Das Spiel gegen die Traditionsmannschaft der Münchener Löwen war ein weiterer Höhepunkt der Aktivitäten der Mondspritzer im Jahre 1999.

Spielbericht aus der DZ 

 

 

Zwecks Hilfe für das Kosovo wurde ein Benefizspiel gegen die Werksmannschaft der Firma Märker veranstaltet.

Vorankündigung in der DZ 

Spielbericht Märker aus der DZ 

 

 

Die Donauwörther Mondspritzer erhalten eine eigene Glasvitrine im Donauwörther Rathaus.

Bericht DZ zur Aufstellung der Glasvitrine

2000

Seit der Gründung der Donauwörther Mondspritzer in 1972 konnten in 154 Benefizspielen rund DM 157.000.- an Spendengeldern eingespielt werden.

 

   

Benefizspiel der Mondspritzer gegen die Damenmannschaft des TSV Bäumenheim

Bericht DZ 

 

 

2001

Anlässlich der Jahreshauptversammlungen 2001 wurden die neuen Mitglieder Kastenmayer Erwin, Neureiter Helmut, Leo Anzenhofer, Hubert Eberle und Günter Gail begrüßt. 
Weiterhin wurden die geplanten Aktivitäten für das 30 -jährige Bestehen der Donauwörther Mondspritzer im Jahr 2002 diskutiert.

 

 

 

Teilnahme am Traditionsturnier in Schweinspoint

Bericht DZ zum Turnier in Schweinspoint

 

2002

Das Jahr 2002 war von zahlreichen gesellschaftlichen und sportlichen Höhepunkten geprägt.
Es zeigte sich, dass die Donauwörther Mondspritzer auch noch 30 Jahre nach ihrer Gründung das Motto "Wir helfen denen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen" in allen ihren Aktionen verinnerlicht haben.

 

Bericht DZ zur Jahresabschlussfeier

 

Mannschaftsfoto 2002

 

 

Das erste Highlight im Sportjahr 2002 stellte eine Fahrt nach Essen dar. Zunächst wurde gegen die Werksmannschaft der Ruhrgas AG für einen guten Zweck Fußball gespielt und anschließend wurde die Schalke Arena und ein Bundesligaspiel besucht.

Bericht in der DZ 

 

Bericht vom Stadionbesuch in der DZ

 

 

Ein weiteres Highlight im Sportjahr 2002 war ein Benefizspiel gegen die Sternstundenmannschaft des Bayerischen Rundfunks.

Ankündigung Mondspritzer

Bericht vom Spiel in der DZ

 

 

Vom 10. bis 12. Mai 2002 zog es die Mondspritzer nach Italien. 
In den Trikots der deutschen Nationalmannschaft wurde gegen die Mannschaft des italienischen Parlaments und gegen die AH der Serie A Mannschaften Hellas/Chievo Verona Fußball gespielt. 
Ein Besuch des Soldatenfriedhofes in Costermano gehörte ebenso zum umfangreichen Programm wie ein Galaempfang für krebskranke Kinder.

Programm der Italienreise

Mannschaftsfoto Mondspritzer

Foto beider Mannschaften in der DZ

Reisebericht in der DZ

 

Im September 2002 konnte ein Gegenbesuch der Mannschaft des italienischen Parlaments organisiert werden.
Im Stadion in Nördlingen trafen die Mannschaften des italienischen Parlaments und die Donauwörther Mondspritzer auf einander. Der Wunsch der italienischen Parlamentarier nach einem Besuch des Oktoberfestes konnte erfüllt werden. 
Insgesamt konnten ca. € 15.000.- an Spendengelder eingespielt werden.

Bericht Nördlinger Rundschau

Bericht Wochenzeitung

Empfang im Donauwörther Rathaus

Bericht in der DZ

 

 

 

Frau Anne Meinl spendet mit € 15.000.- die größte Summe der Vereinsgeschichte an die Mondspritzer

Bericht in der DZ

 

 

Bericht in der Donauwörther Zeitung über die Jahreshauptversammlung im Dezember 2002.

Bericht über Jahreshauptversammlung in der DZ

 

2003

Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 01.12.2003 wurden die Neumitglieder Harry Braun, Michael Perfetto und Hermann Lutz begrüßt. 

 

 

2004

Der Höhepunkt des Sportjahres 2004 war die Busfahrt nach Berlin mit einem Besuch des Bundestages im Reichstagsgebäude und einem Fußballspiel gegen die Mannschaft des deutschen Bundestages.

Bericht über Berlinreise

 

2005

Die Homepage der Donauwörther Mondspritzer wird eingerichtet. 

Ab 2005 werden nur noch ganz besondere Höhepunkte in der Vereinschronik aufgeführt. 

Alles sonstige Wissenswerte ist jeweils unter der Rubrik "Veranstaltungen des Jahres" nach zu lesen.

 

 

 

  >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen 2005

  2006

Am 17. Mai besuchten die Donauwörther Mondspritzer den Bayerischen Landtag und bestritten anschließend auf einer Sportanlage am Hasenbergl in München ein Benefiz- Fußballspiel gegen die Mannschaft des Bayerischen Landtags.

Alfred Stöckl übernahm kommisarisch die sportliche Leitung.

Artikel der DZ zum Besuch des Bayerischen Landtags

 

 

  >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen 2006

 

2007

Anlässlich der Jahreshauptversammlung fanden Neuwahlen statt. Die Neuwahlen ergaben folgende Vorstandschaft:

1. Vorsitzender              Georg Radlinger

2.Vorsitzender               Helmut Neureiter

Kassier                          Bruno Kleebaur

Schriftführer                  Günter Winter

Sportlicher Leiter           Alfred Stöckl

Artikel der DZ zur Jahreshauptversammlung

 

Anlässlich des 100 jährigen Vereinsjubiläums des TSV Harburg spielten die Mondspritzer wieder einmal gegen die Datschiburger Kicker.

Spielbericht aus der DZ 

 

 

 >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

 Veranstaltungen 2007

 

2008

Anton Mack wird Ehrenmitglied der Donauwörther Mondspritzer.

DZ-Artikel Ehrenmitgliedschaft Anton Mack

 

 

Anlässlich des 100 jährigen Vereinsjubiläums des TSV Nördlingen fuhren die Mondspritzer mit einem Oldtimerbus nach Nördlingen, erhielten von Oberbürgermeister Hermann Faul eine tolle Stadtführung und spielten anschließend im Stadion gegen eine Nördlinger Stadtauswahl.

Bericht aus der DZ 

 

 

Die Donauwörther Mondspritzer erhalten im Juni 2008 die Silberdistel der Augsburger Allgemeinen Zeitung für ihr jahrzehntelanges, ehrenamtliches, soziales Engagement.

Artikel der DZ zur Silberdistel

Artikel der DZ zur Silberdistel

Artikel der DZ zur Silberdistel

Artikel der DZ zur Silberdistel

   

Ein weiterer Höhepunkt des Mondspritzerjahres war ein Benefizspiel gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg auf dem Sportgelände in Mertingen.

Vorbericht aus der DZ 

Spielbericht aus der DZ 

 

 

 >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen
200
8

  2009

Anlässlich eines Benefizspieles gegen die Nationalmannschaft der deutschen Spitzenköche wurde das neu gestaltete Logo der Donauwörther Mondspritzer vorgestellt.

Weiterhin wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Edel ein spezielles Mondspritzer Bonbon vorgestellt.

Neues Mondspritzer LOGO

   

Ein herausragender Höhepunkt des Mondspritzerjahres 2009 war ein Benefizspiel gegen die Nationalmannschaft der deutschen Spitzenköche im Stauferpark Stadion.

Pressespiegel 

 

 

 >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen
200
9

  2010

Die langjährigen Mondspritzer Alfred Stöckl und Felix Späth wurden im Rahmen des Jahresempfanges 2010 im Februar 2010 für über 35 Jahre aktive Mitgliedschaft bei den Donauwörther Mondspritzern geehrt und erhielten eine Urkunde.
Der erste Vorsitzende der Mondspritzer, Georg Radlinger, wurde gleichfalls für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft und über 15 Jahre Vorstandstätigkeit geehrt.

Bilder der Urkundenübergabe

   

Ein erster gesellschaftlicher Höhepunkt des Mondspritzerjahres 2010 war ein Benefizspiel gegen eine Auswahl ehemaliger Olympiasieger unter Führung von Speerwurf Olympiaseiger Klaus Wolfermann im Rainer Georg Weber Stadion. Die Mondspritzer gewannen verdient mit 9:1 .

Artikel in der Donauwörther Zeitung

   

Neue Trikots
Die Donauwörther Mondspritzer erhalten von ihrem Hauptsponsor Erdgas Schwaben einen Satz neuer Trikots. Ein Benefizspieles am 24.Juli 2010 in Möttingen wurde in den tollen neuen Trikots ausgetragen.

Mannschaftsfoto mit den neuen Trikots

 

 

Die Historie der Donauwörther Mond-Spritzer wurde in der städtischen Tourismusbroschüre 2010 erzählt und berichtet, dass die Bonbonfirma Edel spezielle Mond-Spritzer Bonbon kreiiert hat.

Artikel in der Donauwörther Jahresbroschüre 2010

   

Die Donauwörther Mondspritzer , die Landkreisstolperer aus Günzburg, die Gipfelstürmer Ostallgäu sowie die Landkreisauswahl Dillingen bestritten in Seeg im Allgäu das nun schon traditionelle Landkreisturnier um den gemeinsamen Wanderpokal.
Der prominenteste Zuschauer war Mister "Euro", der frühere Finanzminister Theo Weigl.

Ehemaliger Finanzminister Theo Weigl als Zuschauer beim Landkreisturnier in Seeg (Allgäu)

 

 

 >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen
20
10

 

2011

Die Donauwörther Mondspritzer gewinnen ihr eigenes 9. traditionelles Hallen-Fußballturnier

Artikel in der Donauwörther Zeitung

   

Die Donauwörther Mondspritzer feiern wie jedes Jahr ihren Jahresempfang im Cafe Engel. Im Rahmen des Jahresrückblickes wurde das Überspringen der 200.000.- Euro Marke für die erzielten Spenden besonders gefeiert.

Artikel in der Donauwörther Zeitung
"Mondspritzer knacken die 200.000-Euro-Marke"

 

 

In 221 Benefizspielen konnten 210.000 Euro an Spendengelder eingespielt und entsprechend unserer Satzung verteilt werden.

 

Diagramm

 

 

Die Donauwörther Mond-Spritzer unterlagen am Freitag, dem 27. Mai 2011 auf der Sportanlage in Riedlingen gegen eine Auswahl der Handwerkskammer für Schwaben letztlich verdient mit 1:3 Toren. Die Mannschaft der Mond-Spritzer spielte seit 1972 in über 200 Benefiz- spielen mehr als € 206.000.- ein.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Handwerks- kammer für Schwaben sowie die großzügigen Sponsoren sind nun schon zum vierten Mal sehr gerne dem Ruf aus Nordschwaben gefolgt, denn der Erlös von diesmal

€ 4.500.- kommt dem Verein "Glühwürmchen e.V." und damit der Kinderkrebshilfe am Klinikum in Augsburg zugute.

 

 

Bilder und Zeitungsartikel

 

 

Mond-Spritzer gewinnen das Landkreisturnier in Autenried

Bilder und Zeitungs- artikel

 

 

Donauwörther Mond-Spritzer unterliegen der Bundestagsmannschaft in Berlin knapp mit 1 : 2

Bilder von der Berlinfahrt

 

 

Anlässlich des 25 jährigen Bestehens eines Nürnberg Fanclubs in Blindheim spielten die Donauwörther Mond-Spritzer gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg eine Halbzeit und eine Auswahl des Fanclubs ebenfalls eine Halbzeit. Jede Halbzeit endete mit 6:1 für die Nürnberger.

 

 

Bilder

 

Fototermin für 40 jähriges Jubiläum in der Stauferhalle

Bilder

 

 

 >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen
20
1
1

 

 2012

 Anlässlich der Mitgliederversammlung im März 2012 fanden Neuwahlen statt. Die neue Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender             Georg Radlinger

2.Vorsitzender              Helmut Neureiter

Kassier                         Bruno Kleebaur

Schriftführer                 Karl Uhl

Sportlicher Leiter          Alfred Stöckl

 Foto der Vorstandschaft

 

Bericht Donauwörther Zeitung vom 26.4.2012

 

 

Den Mond-Spritzern sind wegen des 40-jährigen Vereinsjubiläums zwei Seiten in der Donauwörther Tourismusbroschüre 2012 gewidmet.

 Bilder

 

 

Die Donauwörther Mond-Spritzer feierten im Jahr 2012 ihr 40 jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass erstellte die Vorstandschaft unter redaktioneller Leitung von Karl Uhl ein interessantes Jubiläumsbuch, das die 40 jährige Geschichte der Prominenten-Mannschaft mit vielen Bildern und kleinen Anekdoten nachzeichnet.
Der Vorsitzende der Mond-Spritzer Georg Radlinger begrüßte im Tanzhaus zirka 100 geladene Gäste zu einem Stehempfang. Besonders stolz sind die Mond-Spritzer darauf, dass die "Prominentenelf" nach den Datschiburger Kickers die zweitälteste Promimannschaft in Schwaben ist. Es gehört schon sehr viel ehrenamtliches Engagement der Verantwortlichen dazu, eine Mannschaft mit einer so hochkarätigen Besetzung über so viele Jahre zusammen zu halten. So wurden in 221 Fußballspielen über 210.000.- Euro an Spendengelder eingespielt. Der zweite Vorsitzende Helmut Neureiter berichtete anschließend über den Ablauf des Jubiläums-Fußballspiels am 7. Juli 2012 im Stauferparkstadion. Der sportliche Leiter der Mond-Spritzer Alfred Stöckl stellte danach die gegnerische Promi-Mannschaft für das Jubiläumsspiel am 7. Juli vor.

 Bericht/Bilder

 

Mannschaftsfoto 2012

 

 

Festlicher Empfang der Stadt Donauwörth anlässlich des Jubiläumsjahres der Donauwörther Mond-Spritzer am 7. Dezember 2012 im Zeughaus.

 

Bericht/Bilder

 

 

  >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen
20
1
2

 

 2013

Dreharbeiten von Augsburg TV zu "Da schau her aus Donauwörth" mit den Donauwörther Mond-Spritzer

 Bericht/Bilder

 

 

Abschied von der Alfred Delp Kaserne
Über 40 Jahre, ab 1972 waren das Sportgelände, die Turnhallen und ab 1979 das Unteroffiziersheim der Donauwörther Alfred Delp Kaserne die sportliche und gesellschaftliche Heimat der Donauwörther Mond-Spritzer. Die Mond-Spritzer bedauern die Aufgabe des Bundeswehrstandortes in Donauwörth sehr. Sie bedanken sich für das jahrzehntelange herzliche Entgegenkommen der Verantwortlichen und wünschen unseren Soldaten alles Gute für die Zukunft.

 Bericht/Bilder

 

 

Entwicklung der Spenden und Anzahl der Benefizspiele zum 31.12.2013:
In 241 Benefizspielen wurde ein Betrag von 252.650 Euro erreicht.

 Bericht/Bilder

 

  >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen
20
1
3

 2014

Entwicklung der Spenden und Anzahl der Benefizspiele zum 31.12.2014:
In 249 Benefizspielen wurde ein Betrag von 263.400 Euro erreicht.

Bericht/Bilder

 

 

  >>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen
20
14

 

2015

Die Donauwörther Mond-Spritzer feiern 250 Benefizspiele

Bericht/Bilder

 

>>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen
20
15

 

2016

Entwicklung der Spenden und Anzahl der Benefizspiele zum 31.12.2016:
In 270 Benefizspielen wurde ein Betrag von 284.300 Euro erreicht.

 

Bericht/Bilder

 

>>> Veranstaltungen des Jahres ausführlich  >>>

Veranstaltungen
20
16